Lake Manyara Nationalpark.

Afrika Safari

Safari im Lake Manyara Nationalpark von Tansania.

Spektakuläre Landschaften des Lake Manyara Nationalparks

Eine Safari im Lake Manyara Nationalpark ist jedem Ostafrika Reisenden zu empfehlen. Der Nationalpark nimmt im Norden Tansania eine Fläche von ca. 320 km² ein. Davon werden mehr als zwei Drittel von dem Manyara See eingenommen. Das Gebiet befindet sich ca. eineinhalb Auto Stunden westlich von Arusha in der nähe des afrikanischen Dorfes Mto wa Mbu. Der Manyara Nationalpark überrascht mit einer sehr schönen abwechslungsreichen Landschaft. Das Westufer des im Osten des Parks gelegenen Binnengewässers wird von eindrucksvollen Klippen und dicht bewachsenen Bergen eingerahmt. Die Safari Gäste haben große Chancen verschiedene Großwildarten vor die Linse zu bekommen. Nilpferde, Büffel, Löwen, Zebras und Elefanten zahlreich vorhanden. Im Südteil der Lake Manyara Region entspringen die heiße Quellen - Maji Moto - dem vulkanischen Erdinneren. Die Safari Touristen können in einem Hotel übernachten oder die sternenklaren Nächte auf einfachen Camping- und Picknickplätzen genießen.

Manyara See Tour - die artenreiche Vogelwelt von Afrika entdecken.

Lake Manyara - Heimat für über 400 Vogelarten.

Eine Manyara See Tour ist bestens dafür geeignet, einen tiefen Einblick in die artenreiche Vogelwelt von Afrika zu bekommen. Die Ornithologen haben bis heute über 400 verschiedene Vogelarten im Manyara kategorisiert. Selbst der ungeübte Beobachter kann in dieser Region von Afrika, locker 100 und mehr Arten von Vögeln an einen einzigen Safari-Tag entdecken. Die von weiten erkennbaren rosafarbenen Flamingos sind für viele Besucher der Höhepunkt. Auch Kormorane, Pelikane und Störche machen auf ihrer Wanderschaft regelmäßig Rast am futterreichen Manyara See. Die Anreise kann von Arusha per Flieger oder Auto erfolgen. Neben der Beobachtung von Tieren können auch Kanufahrten unternommen werden. Innerhalb des Parks werden auch geführte Mountain Radtouren und Waldwanderungen angeboten. Freunde des Klettersports können sich Berghängen außerhalb des Nationalparks abseilen. Für den körperlich aktiven Urlauber ein ideales Terrain.
Gesendet von Admin (01-10)