Akagera Nationalpark.

Afrika Safari

Der Akagera Nationalpark im Osten von Ruanda.

Der Akagera Nationalpark war bei Rwanda Touristen sehr beliebt.

Ruanda Touristen sollte sich den Akagera Nationalpark im Osten des Landes nicht entgehen lassen. Das 900 Quadratkilometer große Kagera Reservat liegt an der der Grenze zum Nachbarstaat Tansania. Der gleichnamige Fluß schlängelt sich durch einem ca. 200 Kilometer langen seenreichen geologischen Graben von bis zu 15 Kilometer Breite. Dieses zum Teil sehr sumpfige Terrain entstand im Tertiär, als durch Vulkanismus der Abfluß der Wassermassen in Richtung Viktoriasee blockiert wurde. Die sonst hügelige Schirmakazien Savanne geht entlang des Flusslaufes in kleine Galeriewälder über. Die vielen Seen im Grabengebiet sind mit schwimmenden Papyrus-Inseln bespickt. Der Nationalpark selbst befindet sich in Höhelagen von 1250 bis 1825 Meter über den Meeresspiegel. Zusammen mit den angrenzenden Naturschutzgebieten in Tansania und Uganda bildet der Akagera Nationalpark ein zusammenhängendes Ökosystem zwischen zentralafrikanischem Graben und Viktoriasee.

Das Akagera Reservat in Ruanda - Bevölkerungsdruck in Ostafrika.

Eine Safari im Akagera Reservat im ostafrikanischen Ruanda.

Zunehmender Bevölkerungsdruck im flächenkleinen Ruanda, Bürgerkrieg und Flüchtlingsdruck setzten dem Schutzgebiet in den vergangenen Jahrzehnten arg zu. Eine starke Verkleinerung des ursprünglich 2.500 Quadratkilometer großen Reservates war in den 90igern die Folge. In früheren Jahren war der Akagera Park für seinen Wildreichtum bekannt. Große Büffelherden, zahlreiche Topis, Impalas, Zebras, und gute Bestände an Wasserböcken sowie Elenantilopen bekannt. Safari Touristen konnten Löwen aber auch Leoparden beobachten. Die zahlreichen Seen und Wasserläufe beherbergten Flusspferde und Krokodile. Immer noch beeindruckend ist die Vogelwelt im Reservat mit ca. 500 verschiedenen Arten. Die Unruhen und der damit verbundenen Besucher Rückgang führten zur Schießung eines Hotels. Safari Reisende müssen heute mit dem im Süden Parks unweit des Ihema Sees gelegenen Akagera Hotel Vorlieb nehmen. Aber es werden für Rwanda und den Safari Tourismus auch sicher wieder bessere Zeiten anbrechen.
Gesendet von Jasmin (12-09)

Nationalparks in Ruanda

Akagera Nationalpark

Nyungwe Forest Nationalpark

Vulkan Nationalpark


Nationalparks in Tansania

Nationalparks in Kenia

Nationalpark in Uganda

Nationalparks in Burundi


Welche Erlebnisse hast du in Afrika gehabt? Kannst du Nationalparks oder Veranstalter empfehlen?
Sende uns deinen Safari
Reisebericht!